Hauptinhalt

Wachstücher

Woche der Abfallvermeidung ruft Tisenser Fachschülerinnen auf den Plan

Tisener Fachschülerinnen haben zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung vom 16. bis 24. November mehrere Aktionen geplant.

Wachstücher

Selbstgefertigte Wachstücher als Alternative zur Klarsichtfolie (Foto: LPA/FS Tisens)

Die Europäischen Woche der Abfallvermeidung EWAV vom 16. bis 24. November 2019 nehmen Schülerinnen und Lehrpersonen der Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung Tisens zum Anlass, um im Rahmen ihres Jahresthemas "Müll- und Plastik vermeiden" besondere Aktionen zu setzen. 

So bieten die Schülerinnen der 2. Klasse am Donnerstag, 21. November, um 17.30 Uhr einen kostenfreien Workshop zur Anfertigung von Wachstüchern an der Schule an. Dabei lernen die Teilnehmenden, Wachstücher mit Stoffresten und Bienenwachs als Alternative zu den Einweg-Frischhaltefolien selbst zu fertigen. 

Weitere Inititiativen sind die Herstellung von Seifen ohne Mikroplastik, von plastiklosen Verpackungen und von selbstgenähten Brot-, Gemüse- und Obstbeuteln aus upcycelten Stoffresten für einen abfallarmen Einkauf. 

Mit ihren Initiativen zur Verringerung und Vermeidung von Müll unter dem Moto "Der beste Müll ist der, der nicht entsteht" haben sich die Schülerinnen vor kurzem auch an einem Stand vor dem Meraner Frauenmuseum präsentiert. Dabei wurden auch die bereits erprobten Tipps zur Müllvermeidung weitergegeben.

Die Europäische Woche der Abfallvermeidung ist Europas größte Kommunikationsinitiative zu Abfallvermeidung und Wiederverwendung. Sie zielt darauf ab, Europäerinnen und Europäer dafür zu sensibilisieren, mit Alltagsgegenständen bewusster umzugehen, Ressourcen zu sparen und Abfälle zu vermeiden. 

Wachstücher

Wachstücher

Wachstücher

Wachstücher

LPA/jw
ChrG


Quelle: http://www.provinz.bz.it/news/de/news.asp?news_action=4&news_article_id=632487