Hauptinhalt

Rezepte unserer Schüler

 

Blätterteigtaschen mit Linsenfüllung

Daniel M
Daniel M. (1. Klasse)

 

Zutaten (4 Portionen)

  • 2 Pkg.  Blätterteig
  • 100g    braune oder rote Linsen
  • 100g    Karotten
  • 1 Stk.   rote Zwiebel
  • 2 Stk.   Knoblauchzehen
  • 70g      Frischkäse
  • 30g      Rosinen (optional)
  • 2 EL     Petersilie
  • 1 EL     Basilikum
  • 1 TL     Currypulver
  • 1 Prise  Pfeffer
  • 1 Prise  Salz
  • 2 EL      Olivenöl
  • 1 EL      Milch
  • 1          Dotter


Zubereitung

  1. Linsen in einem Sieb kalt abwaschen und in einem Topf bissfest kochen, dann abgießen.
  2. Knoblauch fein schneiden und Zwiebel sowie Karotten würfeln.
  3. In einer beschichteten Pfanne Karotten mit Olivenöl, Zwiebel und Knoblauch knackig anschwitzen und dann die Kräuter dazu geben.
  4. Linsen mit Karotten-Zwiebel-Gemisch, Rosinen, Frischkäse und Curry vermengen, dann nach Geschmack salzen und pfeffern.
  5. Backrohr auf 200°C Umluft vorheizen.
  6. Aus dem Blätterteig Rechtecke schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  7. Mit dem Linsen-Gemisch belegen und entweder ein weiteres Rechteck Blätterteig darüberlegen und die Ränder mithilfe einer Gabel zusammendrücken oder die 4 Ecken zur Mitte hochziehen.
  8. Ei mit Milch versprudeln und die Taschen bestreichen.
  9. Etwa 20 Minuten goldbraun backen.

 

TIPP: Blätterteigtaschen mit gemischten, bunten Salat servieren.

 

Erdbeercarpaccio auf Bresaola

Carolin H, 3. Klasse
Carolin H. (3. Klasse)

 

Zutaten

200 g         Bresaola in Scheiben
500 g         Erdbeeren
Stück         Parmesan

1 Bund       Basilikum
3 EL           Balsamico
2 EL           Olivenöl
Pfeffer

Zubereitung

  • Bresaola auf Teller auslegen,

  • Erdbeeren waschen, in dünne Scheiben schneiden und darauf anrichten.

  • Parmesanspäne darüber hobeln,
  • Dressing herstellen und über das Carpaccio träufeln.
  • Mit Weißbrot oder Grissini servieren.

 

Pizoccheri

Nadia P

Nadia P., (2. Klasse)

Zutaten

Teig

100 g               Kamutmehl

200 g               Buchweizenmehl

2                     Eier

3 EL                 Olivenöl

etwas lauwarmes Wasser, wenn nötig

 

 

Sonstige Zutaten

1 Stück            Zucchini, Julienne geschnitten

1 Stück            Karotte, Julienne geschnitten

1 EL                 Petersilie, fein gehackt

50 g                 Parmesankäse

150 g               Schnittkäse: Fontina oder Bergkäse

50 g                 Butter zerlassen

3-4                   Salbeiblätter

Salz und Pfeffer

 

Zubereitung

  • Die Mehle vermischen, auf die Arbeitsfläche oder in eine Schüssel geben.
  • Mit den Fingern in die Mitte eine Mulde drücken.
  • Die Eier einzeln in die Mulde schlagen, salzen und mit einer Gabel verquirlen.
  • Die Eier und das Öl mit Hilfe der Teigkarten unter das Mehl rühren.
  • Anschließend den Teig kräftig mit beiden Händen bearbeiten, bis ein elastischer Teig entsteht.
  • Den Nudelteig in eine Klarsichtfolie wickeln und ca. 1/2 Stunde zugedeckt kühl rasten lassen.
  • Der Nudelteig kann nun entweder mit der Nudelmaschine oder mit dem Nudelholz ausgewalkt werden.
  • Den Teig zu 1cm breiten Streifen schneiden oder mit der Nudelmaschine zu 15 cm langen Tagliatelle weiterverarbeiten.
  • Die Kräuter fein schneiden, mit etwas Olivenöl verrühren.
  • Die Nudel in Salzwasser bissfest kochen.
  • Es empfiehlt sich, 1-2 EL Samenöl beizugeben, damit sie nicht aneinanderkleben
  • Die Pizzoccheri können mit verschiedenem Gemüse wie Kartoffeln, Wirsing, Brokkoli, Zucchini, Karotten oder grünen Bohnen und würzigem Käse zubereitet werden. Dabei das Gemüse kleinwürfelig oder Julienne schneiden, bissfest dünsten, den Brokkoli kurz vor Garende dazugeben. Die Pizzoccheri in eine Auflaufform schichten, mit Käsewürfeln bestreuen, das Gemüse darauf verteilen und mit Parmesan bestreuen, mit Salbeibutter übergießen. Kurz im Backrohr bei 120° 10- 15 Min. C erwärmen.

 

Baguette mit Paprika und Oliven

Melanie F.

Melanie F., (3. Klasse)

Zutaten

300 g      Dinkelvollkornmehl

200 g      Hafermehl

300 ml    Wasser

40 g        Hefe

2 Stück    rote Paprika

1 Stück    Knoblauchzehe

100 g      schwarze Oliven entkernt

Salz

Zubereitung:

  • Mehl in eine Schüssel geben, Dampfl machen, 20 Min gehen lassen
  • Paprika würfelig schneiden, mit dem feingehackten Knoblauch weich dünsten , Wasser dazugeben und alles fein pürieren
  • Oliven fein ringelig schneiden
  • Paprika u. Oliven mit dem Teig gut verkneten, ca. 40 Min gehen lassen
  • Kleine Baguette formen, aufs Blech legen und nochmal 20 Min gehen lassen
  • Baguette bei 220 ° 20-30 Min backen

 

 

Holundersorbet auf Waldbeerspiegel

Lena K.
Lena K., (2. Klasse)

 

Zutaten

3           Eiklar

160 g    Kristallzucker

40 ml    Holundersirup

30 ml    Wasser

 

Zubereitung

  • Für das Holundersorbet zunächst das Eiklar mit dem Zucker zu einem steifen Schnee schlagen.
  • Sirup mit Wasser verdünnen (je nach gewünschter Süße mehr oder weniger Wasser bzw. Sirup verwenden) und vorsichtig unter den Eischnee heben.
  • In ein geeignetes Gefäß füllen und in das Gefrierfach stellen.
  • Wenn das Sorbet beginnt fest zu werden, immer wieder mit einer Gabel umrühren und wieder einfrieren. Bis es die gewünschte Konsistenz erreicht.
  • Das Holundersorbet portionieren und servieren.

 

Zutaten für den Waldbeerspiegel

350 g    TK -Waldbeeren

45 g      Puderzucker

1 EL      Zitronensaft

 

Zubereitung

  • Für den Waldbeerspiegel die tiefgekühlten Waldbeeren in einen Topf geben und bei geringer Hitze auftauen lassen.
  • Mit Puderzucker und Zitronensaft abschmecken, pürieren und durch ein feines Sieb streichen.
  • Die Waldbeersauce bis zum Anrichten auskühlen lassen.

 

Anrichten: Waldbeersauce als Spiegel auf einen gekühlten Teller verteilen und das Holundersorbet darauf geben. Mit Holunderblüten und einem Minzblatt garnieren.

 

 

Bunter Linsensalat

Martina K
Martina K. (3. Klasse)

 

Zutaten

150 g               Linsen

1/2                  Zwiebel

je 1/2               rote längliche und gelbe Paprikaschote

1/2                  Zucchini

1                     Karotte

30 g                 TK Erbsen

100 g               Mozzarella

Mixsalat

 

Dressing

9 EL                 Olivenöl

1 TL                 Senf

4 EL                 Essig

1 TL                 Apfelsaft

weißer Pfeffer und Salz

 

Zubereitung

  • Die Linsen waschen und bissfest köcheln lassen (20 bis 30 Minuten).
  • Die Linsen abseihen, abschrecken und auskühlen lassen.
  • Das Gemüse waschen und kleinwürfelig schneiden.
  • Die Zwiebel goldgelb dünsten, die Karotten, den Paprika, den Zucchini und die Erbsen darin kurz dünsten mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Mozzarella kleinwürfelig schneiden und zu den Linsen geben.
  • Das Gemüse mit den Linsen vermischen, einen Teil des Dressings unterrühren und fertig abschmecken, etwas ziehen lassen.
  • Die Salatgarnitur vorbereiten und auf Teller verteilen, das Dressing zubereiten.
  • Die Teller mit Blattsalaten garnieren und den Linsensalat portionieren.
  • Das restliche Dressing auf die Salatblätter verteilen.

 

 

Tomaten-Himbeer-Fruchtaufstrich

 Evelyn u. Michaela
Evelyn u. Michaela (4. Klasse)

 

Zutaten für 4 Gläser a 150 ml

500 g     Kirschtomaten

250 g     frische Himbeeren

1           Vanillestange

1           Zimtstange

200 g     Gelierzucker 1:2

Saft von 1 Limette

 

Zubereitung:

  1. Tomaten und Himbeeren waschen und trocken tupfen. Tomaten halbieren und zusammen mit den Himbeeren in einem Topf bei mittlerer Hitze zugedeckt 10 Minuten dünsten. Anschießend das Ganze durch ein feines Sieb streichen.
  2. Vanille-und Zimtstange halbieren und mit dem Gelierzucker und Limettensaft zum Tomaten-Himbeer-Sud geben, alles verrühren und etwa 5 Minuten sprudelnd offen kochen lassen. Dabei gelegentlich umrühren. Vanille- und Zimtstange entfernen.
  3. Den Fruchtaufstrich noch heiß in Gläser füllen und fest verschließen.

 

 

 

Weitere Tipps:

Bärlauchsalz

Tisner Kastanie