Hauptinhalt

Mitteilungen

Pressespiegel | 21.03.2018 | 12:06

Haus Noah in der Fachschule Tisens

„Ich möchte arbeiten…“, das ist das zentrale Anliegen der zehn jungen Männer aus dem Haus Noah in Prissian, die an der nahen Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung Tisens einen hauswirtschaftlichen Lehrgang absolvierten.

Caritas, Gemeinde Tisens und die Fachschulen Tisens und Neumarkt ermöglichten zehn Asylsuchenden aus dem Haus Noah eine hauswirtschaftliche Grundausbildung in den Fachbereichen Kochen, Tischgestaltung und Service, Hygiene, Reinigung/Wäsche und eine Erstinformation zum Arbeitsrecht.
Der Lehrgang bereitet die jungen Flüchtlinge auf ihre Mitarbeit in Gastbetrieben im Raum Tisens/Prissian vor. Das ist das gemeinsame Ziel, das Lehrgangsveranstalter und Migranten gleichermaßen verfolgen.
Alle Kursteilnehmer haben für die Lehrinhalte großes Interesse gezeigt und – alle wünschen sich, in Zukunft in einem Betrieb zu arbeiten.
Die Fachschulen Tisens und Neumarkt wünschen den erfolgreichen Teilnehmern ihres Lehrgangs viel Glück im Arbeitsleben!

Eine Fotostrecke vom Lehrgang ruft Teilnehmer und Kursinhalte ins Gedächtnis, eine Fachlehrerin erklärt: „Ali und Habat schneiden die Zwiebel fein, Julius beginnt mit der Zubereitung der Sauce Bolognese. Das Salatbuffet ist schon vorbereitet.“
„Liban, Supon, Bapare und Sabus falten mit Sorgfalt die Servietten und decken die Tische im Speisesaal. Gemeinsam mit drei weiteren Kursteilnehmern befassen sie sich mit Tischgestaltung und Service.“

(gutg)