Hauptinhalt

Neues Lernen - deine Chance

Bewegtes LernenDie Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung "Frankenberg" in Tisens geht davon aus, dass alle Schüler einen individuellen Lernrhythmus haben und will diesen Standpunkt dadurch bekräftigen, indem sie die Schüler individuell fördert. Hierzu wurde im vergangenen Jahr  ein neues Lernmodell erprobt und in diesem Schuljahr ausgebaut.

Mit diesem Konzept kann auf die einzelnen Bedürfnisse der Schüler eingegangen und der Zeitdruck gelockert  werden. Die Schüler werden dort abgeholt, wo sie sich in ihrem Lernniveau befinden. Deshalb besuchen die Schülerinnen und Schüler nicht mehr eine Klasse, sondern sie belegen ein Unterrichtsfach. Dabei wird der jeweilige Schwierigkeitsgrad individuell, also auf die jeweiligen Bedürfnisse und Fähigkeiten, abgestimmt. Das gilt für die Begabten genauso, wie für jene Schüler, die, aus welchen Gründen auch immer,  Schwierigkeiten beim Lernen haben.

Da zum „Neuen Lernen" auch  offene Lernmethoden zum Einsatz kommen,  gelingt es den Schülern sich ständig anders zu mischen und in andere Gruppen zu wechseln. Das erbringt laufend neue soziale Beziehungen, die die Schülerinnen und Schülern reifen und wachsen lassen. In einer Welt der zunehmenden  Veränderung sind soziale Kompetenzen und Anpassungsfähigkeit in verschiedenen Situationen unabdingbar. Durch dieses individualisierte Lernen wird zweifelsohne die Eigenständigkeit und Selbstorganisation gesteigert.

Aus einer letzthin durchgeführten  Befragung bei den Eltern der Schüler hat sich eindeutig ergeben, dass sie mit diesem Konzept einverstanden sind, da dieses Modell besser auf die  Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler eingeht.